Manchmal braucht es nur ganz wenig für ein leckeres Frühstück. Ein gutes Brot — ausnahmsweise mal nicht selbst gebacken –, ein wenig Butter oder Margarine und Kresse.

Kresse in der Eierschachtel auf dem Fensterbrett.

Zuletzt habe ich das wohl in der Grundschule gemacht, aber ich habe vor einer Woche Kresse in einen Eierkarton mit ein bisschen Erde gesät. Die grünen Dinger wachsen ja wie blöd, darum konnte ich auch heute zum Sonntagsfrühstück die Kresse ernten. Leicht senfiger und pfefferiger Geschmack — lecker!

Ein Butterbrot mit Kresse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.