Genussbloggertreffen August

Ich habe am Freitagnachmittag meinen Arbeitsplatz aufgeräumt, bin raus auf die Straße — und kam im Urlaub an. Und wie kann man einen Urlaub besser beginnen, als sich gleich mit den Foodbloggerkollegen zum Essen zu treffen.

Nach dem kulinarischen eher mäßigem letzten Treffen haben wir uns auf keine Experimente eingelassen und sind wieder  in das Il Castello gegangen — da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Außerdem war das ein letzter Test des Restaurants vor dem großen Foodbloggertreffen im Oktober, das auch dort stattfinden soll.

Die detailierte Speisefolge des Abends gibt es — wie immer — bei Sammelhamster nachzulesen. Weitere Lobeshymnen über den Abend gibt es noch bei Werner und Susanne.

02-DSC05081
Trombini – kann man immer essen.
01-DSC05079
Ein Mitbringsel von Werner

Die Vorspeise

04-DSC05086
Rote Bete auf Brot

07-DSC05090

13-DSC05108
Die italienische Variante der Würzburger Meefischli

11-DSC05101

Die Hauptspeise

Die Hauptspeise - alles was im Meer schwimmt.
Die Hauptspeise – alles was im Meer schwimmt.
18-DSC05140
Salsa Verde – mit der genialen grünen Soße schmeckt einfach alles!
Der Fisch ist eine Dorade.
Der Fisch ist eine Dorade.

Trockenzeit

Noch ist ja Sommer, aber irgendwie bin ich schon im Hamstermodus für die Winterzeit. Ins Haus geschneit ist mir eine Tüte mit frischen Lorbeerblättern, und einen Bund kleiner roter Chilischote habe ich am Markt gekauft. Beide dürfen in paar Wochen — oder gar Monate? — bei mir auf dem Fensterbrett und am Küchenregal rumlungern und schon austrocknen.

Ich könnte natürlich auch versuchen, zumindest die Chili im Ofen zu trocknen. Aber Hey — ich habe Zeit, die Dinger dürfen in aller Ruhe richtig scharf werden. 😉

Der Lorbeer kommt dann in Soßen, Brühen und sind eine unverzichtbare für mich, wenn ich Sauerkraut koche. Die Chilis will ich dann mörsern und zum würzen nehmen — chön charf!

Ich freu mich schon … hamster, hamster, hamster … 🙂

Lorbeerblätter
Lorbeer – noch frisch.
Chilischoten
Chilischoten – trocknet, kleine rote Teufel!

Zwölf-Tage-Zeitreise

Das Kochblog habe ich in den letzten Wochen etwas vernachlässigt. Darum die letzten zwölf Tage in Ausschnitten und Zeitraffer …

Das Kochblog habe ich in den letzten Wochen etwas vernachlässigt. Darum die letzten zwölf Tage in Ausschnitten und Zeitraffer …

Der Rosella Steinchampignon ist auch nur ein Pilz.
Der Rosella Steinchampignon ist auch nur ein Pilz.
Panierte Rosellas mit Bratwurst und Gelbe-Rüben-Salat.
Panierte Rosellas mit Bratwurst und Gelbe-Rüben-Salat.
Schweinefilets mit gebratenen Kartoffelwürfeln und Auberginencreme.
Schweinefilets mit gebratenen Kartoffelwürfeln und Auberginencreme.
Making of in Bildern; Zucchini-Tomaten-Soße mit Kräutern auf Vorrat eingekocht
Making of in Bildern; Zucchini-Tomaten-Soße mit Kräutern auf Vorrat eingekocht
Brotbacktag: Zwei Toastbrote, immer noch verbesserungswürdig, ...
Brotbacktag: Zwei Toastbrote, immer noch verbesserungswürdig, …
... und drei Roggenvollkornbrote mit Kümmel und Sonnenblumenkernen.
… und drei Roggenvollkornbrote mit Kümmel und Sonnenblumenkernen.
Kaninchen als Ganzes gekauft, zerlegt und mit Gemüse im Ofen gegart.
Kaninchen als Ganzes gekauft, zerlegt und mit Gemüse im Ofen gegart.
Dazu das oben erwähnte Toastbrot mit Salbeibutter
Dazu das oben erwähnte Toastbrot mit Salbeibutter
Chicoreesalat mit Haselnüssen, Sesamöl und Cassis-Essig.
Chicoreesalat mit Haselnüssen, Sesamöl und Cassis-Essig.